• Schule
  • ESIS Krankmeldung
  • Jugendsozialarbeit
  • Zum Elternbeirat
  • Zum Förderverein
  • Mensa

„Igel für Putzbrunn“: Herbstspendenaktion der Klasse 8a

Seit einigen Jahren ist es bei uns an der TGRS Tradition, dass eine Klasse ein Schuljahr lang die Patenschaft für das Clemens-Maria-Kinderheim Putzbrunn übernimmt. In diesem Schuljahr wurde unsere Klasse 8a für dieses Amt ausgewählt.

Um möglichst viele Spenden zu sammeln, startete die Klasse 8a nach den Herbstferien ihre erste Spendenaktion: An einem Freitag verkauften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a in der Pause kleine Igel, die sie (gemeinsam mit Freunden oder den Eltern) zu Hause gebacken haben. Unterstützung haben wir dabei von der Fachschaft Hauswirtschaft und Ernährung bekommen, denn Frau Hölzl und Frau Thomas haben mit ihren HE-Klassen ebenfalls kleine Igel gebacken, die wir dann für einen guten Zweck verkaufen konnten. Wer Lust hat, die Igelkekse zu backen findet unten das Rezept.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen für die zahlreich zusammengekommenen Spenden und freuen uns auf die nächste Spendenaktion beim Adventure Singing im Dezember.

Katharina Saal und Violetta Freudenblum-Ritter

Rezept für IgelkekseBild4


ZUTATEN (für ca. 15 Stück)

Teig
100 g Staubzucker
200 g Butter
300 g glattes Mehl
1 Ei
1 Pkg. Vanillezucker


Deko
150 g geschmolzene Kuvertüre
1 EL Butter
Kokosraspeln, bunte oder braune Streusel, gehackte Pistazien, usw.

Für den Teig alle Zutaten verkneten, in Frischhaltefolie verpacken und im Kühlschrank 15 Minuten ruhen lassen. Dann aus dem Teig kleine bis mittlere Kugeln formen, diese ganz leicht plattdrücken (der Teig verläuft etwas beim Backen) und vorne mit den Fingern eine Spitze für den „Igelmund“ formen. Die Igel auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im Ofen bei 170 Grad 10-13 Minuten goldgelb backen. In der Zwischenzeit Schokolade langsam mit der Butter schmelzen. Dann die Kekse vorne und hinten in die Schokolade tunken und in den Kokosflocken (o.ä.) wälzen. Mit einer braunen Zuckerglasur Augen darauf spritzen und trocknen lassen.

Bild1 Bild3   Bild2