• Schule
  • ESIS Krankmeldung
  • Jugendsozialarbeit
  • Zum Elternbeirat
  • Zum Förderverein
  • Mensa
Therese-Giehse-Realschule
Staatliche Realschule Unterschleißheim
Münchner Ring 8
85716 Unterschleißheim

 
Tel. 089 31009-5200
Fax 089 31009-5201
sekretariat@tgrs.de

Sekretariat Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
07:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 15:30 Uhr
Freitag 07:30 - 13:30 Uhr

Startseitenslideshow

  • willkommen k bunt 830 400 2
  • PLTour
  • Sch19
  • prinz19
  • BP2019SW
  • Treibl19
  • schoko19
  • BIB2018
  • Philipp Lahm Schultour zu Gast an der TGRS
  • Ismaninger Schäfflertanz an der TGRS
  • Jugendprinzenpaar des Narrhalla Oberschleißheim e. V. an der TGRS
  • Die Klasse 10 a gewinnt Klassenfahrt nach Prag bei Bundeswettbewerb
  • Multivisionsshow mit Herrn Treiblmeier
  • Herzensaktion - Schokolade für Indien
  • Infos zu Ausbildung und Beruf - Unsere BIB 2018 ein voller Erfolg

41. Filmtage Bayerischer Schulen

Nach der Einreichung des Kurzfilms ‚Black System‘ hat die Filmkunstgruppe gespannt auf die Entscheidung der Vorjury gewartet. Die Freude war groß, als mit der E-Mail die Filmkunstgruppe für die Sektion Horizonte nominiert wurde. Jedes Jahr werden hunderte Filme aller Schularten Bayerns, von den Grundschulen über die Realschulen und Gymnasien bis hin zu den Fachoberschulen, eingereicht.

Leider konnten nur fünf kleine Filmemacher der Filmkunstgruppe mitfahren und ich musste eine einvernehmliche Entscheidung treffen. Lenard, Pablo, Zalan, Giuliano und Louis sind 20181013 100411mitgefahren und vorab wurde für uns noch eine Spezialführung in den Bavaria Filmstudios organisiert. Wir konnten den Fundus der Filmstudios besichtigen und haben gesehen wie der Wetterbericht produziert wird. Dieses Jahr fanden die Filmtage Bayerischer Schulen erstmals an der Oberland Realschule Holzkirchen statt. Die Eröffnungsrede hat die Stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner gehalten. 

Vor Ort angekommen sind wir auf die Klassenzimmer verteilt worden. Unser Nachtlager bestand aus Isomatten und Schlafsäcken. Ich durfte mir ein Klassenzimmer mit fünf weiteren Kollegen teilen. In der Zeit von Donnerstag bis Samstag haben wir viele Filme der anderen Filmgruppen angesehen und die Jungs haben sich für die verschiedensten Workshops eingeschrieben. In den Workshops hat man unter anderem erfahren wie man YouTubber oder Stuntman werden kann. In der Nachbesprechung unseres Films haben wir uns der Kritik gestellt und diskutiert. Wir haben wichtige Hinweise für unsere nächsten Filmprojekte erhalten. Es ist aber nicht immer das Wichtigste, einen Preis gewonnen zu haben. Bereits die Teilnahme und die Präsentation des Films im Rahmen des Festivals ist eine Auszeichnung! Außerdem haben die Schüler viele Eindrücke gewonnen und sich austauschen können.

20181011 162935

Dirk Müller

StR (RS), Filmlehrer