• Schule
  • ESIS Krankmeldung
  • Jugendsozialarbeit
  • Zum Elternbeirat
  • Zum Förderverein
  • Mensa
Therese-Giehse-Realschule
Staatliche Realschule Unterschleißheim
Münchner Ring 8
85716 Unterschleißheim

 
Tel. 089 31009-5200
Fax 089 31009-5201
sekretariat@tgrs.de

Sekretariat Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
07:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 15:30 Uhr
Freitag 07:30 - 13:30 Uhr

  • 1
  • Fruehlingskonz
  • ixquadrat
  • Treibelm18
  • Kino
  • Fruehlingskonz
  • Klassenoly56
  • Schuhplattln
  • DSC 0549
  • Unser Frühlingskonzert - Der Eintritt ist frei!
  • 6. Klassen auf Exkursion bei „iX-Quadrat“ in Garching
  • Geographie Vortrag durch Herrn Rudolf Treiblmeier in der Aula
  • Ein voller Erfolg - 1. TGRS Schulkino für die Jgst. 5/6
  • Unser Frühlingskonzert - Der Eintritt ist frei!
  • Sportlich aktiv - Klassenolympiade der Jgst. 5/6
  • Bayerisches Brauchtum hautnah - Schuhplattln im Musikunterricht
  • Berufsinformationsbörse am 23.11.2017

Schülerbericht - Mathe aus einem anderen Blickwinkel

Am Mittwoch dem 21.02.2018 waren wir, die Klasse 6c mit Frau Engelhardt und Herr Mehrl auf der Exkursion „iX-Quadrat“ in Garching. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fuhren wir zur TU (=Technische Universität) München nach Garching. Wir waren dort, da die Ausstellung unser neues Thema Achsenspiegelung eingeleitet hat.

Es gab viele spannende Sachen zu sehen. Manche durften wir auch ausprobieren, wie z.B. das LEGO-Labyrinth. Es ist ein Dreieck aus LEGO, oben ist die Kugel und diese rollt dann nach unten in eines der fünf Fächer. Das LEGO-Labyrinth hat etwas mit Wahrscheinlichkeitsrechnung zu tun. In der Knobelecke konnten wir viele komplizierte Rätsel lösen und sogar unsere Lehrer verzweifelten daran. Flo, Elias, Antonio und Manu bauten aus geometrischen Formen einen spannenden Fußball und die Vorlage durfte anschließend zerstört werden.

Auf IPads, Whiteboard und Computer konnte man mit Hilfe eines speziellen Programms mit nur einfachen Strichen tolle Muster erzeugen. Mit einem Pendel und einem Stabilo konnten schöne Zeichnungen erstellt werden.

Nach der Ausstellung durften wir die „Parabel-Rutsche“ ausprobieren. Wir glauben, wir sprechen im Namen der ganzen Klasse, wenn wir sagen, dass es einmalig schön war.

Laura Sedlmeier, 6c und Marie-Christin Mitterer, 6c