• Schule
  • ESIS Krankmeldung
  • Jugendsozialarbeit
  • Zum Elternbeirat
  • Zum Förderverein
  • Mensa
Therese-Giehse-Realschule
Staatliche Realschule Unterschleißheim
Münchner Ring 8
85716 Unterschleißheim

 
Tel. 089 31009-5200
Fax 089 31009-5201
sekretariat@tgrs.de

Sekretariat Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
07:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 15:30 Uhr
Freitag 07:30 - 13:30 Uhr

Bitte gesonderte Ferienöffnungszeiten beachten!

Startseitenslideshow

  • willkommen k bunt 830 400 2
  • school
  • MensaNeu
  • CreaSL
  • PET
  • BiBSW
  • Guten Start ins Schuljahr 2019/2020!
  • "TGRS im Glück" - Unsere Mensa erstrahlt in neuem Glanz © Schulversorgung GmbH
  • „CReActivity“: Die TU München hat unseren Sportunterricht und unsere körperliche Aktivität evaluiert
  • 100-prozentige Erfolgsquote beim PET
  • Save the date - Berufsinformationsbörse 2019 am 21.11.2019 ab 15:30 Uhr
  • Aktuell
  • Europatag an der Therese-Giehse-Realschule Unterschleißheim

Europatag an der Therese-Giehse-Realschule Unterschleißheim

EUphorie für Europa

Wissen Sie wo die Robert-Schuman-Straße in Unterschleißheim ist? Da er als Gründervater der Europäischen Union gilt, wurde nach ihm die Straße am Bahnhof benannt – also im Herzen unserer Stadt. Dass wir uns in Unterschleißheim für ein stabiles Europa stark machen, bewiesen die Schülerinnen und Schüler der Therese-Giehse-Realschule am Freitag, dem 22.03.2019.

Die Schüler der 6. und 10. Jahrgangsstufe schmückten ihre Klassenzimmer mit Fahnen der EU-Mitgliedsländer aus, überlegten sich Rätsel zum Kontinent, schnitten lustige und lehrreiche Filme zu den Strukturen der EU und gestalteten Präsentationen zu den aktuellen Themen, die uns als junge Europäer aktuell bewegen, wie beispielsweise der Brexit und die Urheberrechtsreform in „Artikel 13“. Durch die Gänge hallte der Song „Bella Ciao“, es roch nach Kuchen aus verschiedenen Ländern und jeder staunte, wie kreativ die Schulkameraden ihren EU-Staat präsentierten. Auch eine 10. Klasse des Carl-Orff-Gymnasiums schaute in der TGRS vorbei. Die Schulgemeinschaft freute sich außerdem über den Besuch des ersten Bürgermeisters Christoph Böck, der in seiner Begrüßungsrede die Bedeutung Europas für uns alle betonte, sowie des zweiten Bürgermeisters Stefan Krimmer. Die Lokalpolitiker waren von der europäischen Euphorie der Schule begeistert. Große Sympathie gewann Tobias Winkler für sich. Der Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments aus München präsentierte die Entwicklung der EU beispiellos anschaulich und einprägsam. Die Europäische Union ist gemeinsam mit ihren Vorgängern schon immer ein Garant des Friedens auf unserem Kontinent gewesen und soll es auch bleiben. Tobias Winkler gab den Impuls an die Schülerschaft weiter, Eltern, ältere Geschwister und auch Freunde für die Wahl des Europäischen Parlaments am Sonntag, den 26. Mai 2019, zu überzeugen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Winkler für seinen Besuch und dass er uns die Bedeutung unseres Staatenbündnisses nähergebracht hat. Einen weiteren Dank möchten wir auch an Frau Kröninger-Sennica und Herrn Babel ausrichten, die gemeinsam mit den Initiatoren und ehemaligen Schülern der TGRS, Amelie Milzarek, Valeria Moskalenko und Jan Kämmerer, dieses schulartenübergreifende Projekt organisierten. Vielen Dank an Frau Lechner für die Freiheit in der Organisation und das damit verbundene Vertrauen. Das Fazit aus schulischer Sicht: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“! Die interessengeleitete Auseinandersetzung mit Europa und der Europäischen Union ist fruchtbar und nachhaltig, wenn sie projektorientiert ist. Die Schüler setzen sich eigenständig mit den Themen auseinander, fokussieren ihre eigenen Fragen und Interessen dabei und sind stolz auf ihre abschließenden Präsentationen. All dies konnten wir Lehrkräfte am beschriebenen Europa-Tag sehen und spüren und es bleibt ein gutes Gefühl zurück, wenn man sieht, wie viel Engagement und positives Erleben ein solcher Tag zeigt und spürbar hinterlässt. Wir danken unseren Gästen und vor allem unseren Schülerinnen und Schülern für einen lehrreichen Vormittag und den „Ehemaligen“ für die wunderbare Idee und die organisatorische Arbeit. Alle Interessierten möchten wir herzlich einladen, unsere Ausstellung zu Europa am 10. April, unserem „Abend der offenen Schultür“ zu besichtigen.

Jan Kämmerer